Archiv der Kategorie: Geschichte und Archäologie

Der vergessene Skandal um „Das Tagebuch der Eva Braun“

1983 hatte der Fälschungs-Skandal um „Hitlers Tagebücher“ die Medienwelt erschüttert. Rund 35 Jahre v o r h e r , 1948, war der in Nürnberg erscheinenden Boulevard-Zeitung ,Wochenend’ vom Landgericht München bereits nach dem 2. Artikel über das „Tagebuch der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschichte und Archäologie, Schmitz, Manfred-Guido | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Der vergessene Skandal um „Das Tagebuch der Eva Braun“

Flucht aus Schönlanke

Ein Zeitzeuginnenbericht aus Pommern 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges „75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa schien es Zeit, durch diese Veröffentlichung zu verhindern, dass vergessen wird, was nicht vergessen werden darf“ – so beschrieb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschichte und Archäologie, Goldboom, Anna | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Flucht aus Schönlanke

Edelherrn und Edelfrauen an der mittleren Lahn

Ausgewählte Aufsätze und Vorträge herausgegeben von Günther Schäfer und Ludwig Brake Hans Heinrich Kaminsky (1938-2018) lehrte von 1972 bis 2003 an der Justus-Liebig-Universität Gießen Mittelalterliche Geschichte. In seinem Nachlass fanden sich noch unveröffentlichte Beiträge zu Salome von Gleiberg, Ruttershausen/Lahn, Konrad … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschichte und Archäologie, Kaminsky, Hans Heinrich | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Edelherrn und Edelfrauen an der mittleren Lahn

Kriegspropaganda auf Briefmarken

Ein Beitrag 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges Der Feuerschein auf diesem französischen Ersttagsbrief fast auf den Tag genau 30 Jahre    v o r   dem verheerenden Brand von Notre Dame am Abend des 15. April 2019 war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschichte und Archäologie, Schmitz, Manfred-Guido | Kommentare deaktiviert für Kriegspropaganda auf Briefmarken

Der deutsche Auswanderer Friedrich Münch und sein Konzept zur Abschaffung der Sklaverei

Kommentierte Überarbeitung (des Titels aus dem Jahre 1860) Manfred-Guido Schmitz (Hg.) Angeführt von dem Juristen Paul Follen(ius) und dem Pfarrer Friedrich Münch hatte mit 500 Menschen die „Gießener Auswanderungsgesellschaft“ 1834 einen ‚Aufbruch in die Utopie‘ gewagt: In den USA sollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschichte und Archäologie, Schmitz, Manfred-Guido | Hinterlasse einen Kommentar